Instagram &

Facebook

Unable to display Facebook posts.
Show error

Error: Error validating application. Application has been deleted.
Type: OAuthException
Code: 190
Please refer to our Error Message Reference.

 

 

Cinema

Allah auf einmal

2018

Rolle: Toni
Regie: Eva Spreitzhofer

Schwestern

2017

Rolle: Pfarrer
Regie: Florian Moses Bayer

Alles ist nicht genug

2017

Rolle: Georg
Regie: Iliana Esthanol, Johanna Lietha

Elbe

2017

Hauptrolle: Chris
Regie: Magda Jarosewicz

Emetofobia

2015

Rolle: Alvaro
Regie: David Jahn

Nicole’s Cage

2015

Hauptrolle: Jakob
Regie:Josef Brandl

Was hat uns bloß so ruiniert?

2015

Rolle: Markus
Regie: Marie Kreutzer

High Performance

2014


Hauptrolle
Regie: Johanna Moder


Zwei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erfolgreicher Jungunternehmer mit “High Performance” der eine, Off-Off-Bühnen-Schauspieler mit Nebenjobs (und dem herrlichen Künstlernamen Azteko Brahmaninov) der andere. Dazwischen eine Software-Entwicklerin, hinter der der eine her ist, die aber den anderen will. Eine klassische Konstellation also als Ausgangslage für eine kluge, realitätsnahe österreichische Tragikomödie, in der alle lügen (außer den Mandarinen, natürlich). Ganz nebenbei geht es auch um die Weltwirtschaftlage, prekäre Künstlerexistenzen, hierarchiefreie Gruppendynamik und anderes. Sehr genau hat die Autorin und Regisseurin Johanna Moder ihren Zeitgenossen zugeschaut und zugehört. Reflektierte, scharfsinnige, dichte Dialoge sind dabei herausgekommen und höchst facettenreiche Figuren. Dass sie auch am Theater arbeitet, ist unübersehbar, denn getragen wird der Film von der nuancereichen Darstellungskunst eines virtuos inszenierten Ensembles. Die Leichtigkeit, die schwer zu machen ist – hier ist sie. (von http://www.firststeps.de)

Die Postgötter

2014

Rolle: Roland
Regie: Florian Moses Bayer

Wie man leben soll

2011


Rolle: Der Kiffer
Regie: David Schalko

Planetengetriebe

2007

Rolle: Stefan
Regie: Johanna Moder

TV

Geschenkt

2018

Rolle: Campari
Regie: Dani Prohaska

Nichts zu verlieren

2017

Rolle: Charly
Regie: Wolfgang Murnberger

Soko Leipzig

2017

Rolle: Sergio
Regie: Patrick Winczewski

Schnell ermittelt

2017

Hauptrolle: Tobi
Regie: Patrick Winczewski

SOKO Kitzbühel

2016

Rolle: Valentino (Tango Profi)
Regie: Daniel Helfer

Thailand Sehen und Sterben

2016

Hauptrolle (Frank)
Regie: Franziska Buch

Die Schilehrer

2016


Hauptrolle: Vincent
Regie: Phillip Fussenegger

SOKO Wien

2016

Rolle: Dr. Mark Fitz
Regie: Holger Gimpel

Copstories

2015

Rolle: Gregor Ulmer
Regie: Umut Dag

Hexensommer

Hexensommer

2015

Rolle: Oliver Barrymore
Regie: Helmut Metzger

Tatort: „Grenzfall“

2014

Rolle: Assistent Schmied
Regie: Rupert Henning

Short

Nachtflucht

2010

Rolle: John
Regie: Tankredi Volpert

Kain und Abel

2006

Rolle: Abel
Regie: Patrick Faudon

Kabarett, Comedy, Clown

“Der Mann steckt voller Überraschungen”
Peter Blau

„Mit einfachsten wie virtuosen Mitteln erzeugt Mohab in teils atemberaubendem Tempo urkomische Situationen, die das Publikum begeistern.”
Kabarett.at

Out of Nowhere (2015 – )

m-mohab
In collaboration with Carlo Jacucci and Stephan Kreiss
Review:

Animal Funk

Marcel Mohab begegnet uns im Reich der puren Unvernunft und bringt uns behutsam zurück auf den Boden der Banalität. Zwischen Clownerie und Stand-up-Comedy, klassischem Theater und Performance Art, Improvisation und Character Comedy –zwischen all diesen Dingen und noch anderen findet man, wenn man genau hinsieht, ein bis dato noch unentdecktes Land: das „Marcel Mohab – Animal Funk“-Land. In diesem Land regiert der britische Humor, und die Worte die hier fallen sind englisch, aber stets gut verstenglish. Go see it! Der Gewinner des Goldenen Kleinkunstnagels 2012! “Skurril, originell, abwechslungsreich, handwerklich gut, grazil und schneidig, schnell und überraschend, fesselnde Imagination.“ (Jury-Bewertung) „Marcel Mohab is a fascinating and wacky performer who manages to provide a great hour of entertainment. Luckily for the audience and Mohab alike, he is a genuine talent dressing up as a failure for the amusement of all. Animal Fun is brain stretching pleasure with plenty of laughs. Some people might have the humour bypass them, but then that’s their loss. Go see it. “Highly Recommended Show.” FringeReview

2014

London Brady Arts Centre, Bka Theater Berlin. Kabaret Niedermair

2013

Kabarett Niedermair, Theater am Alsergrund, BKA Theater Berlin, Scheinbar Berlin

2012

Malostranska Beseda – Prag, Cabaret Voltaire – Edinburgh Fringe, Scheinbar Variete – Berlin, Comedyklub Kookaburra – Berlin, Verlängertes Wohnzimmer – Berlin, Kulturfabrik – Hildesheim

 

 

 

 

Theater

Robin Hood

2014-2016

Titelrolle
Regie: Holger Schober
Dschungel Wien

Out of Nowhere

2015 -

Rolle: Dirk Damaskus
Regie: Stephan Kreiss
Kabaret Niedermaier

Wo verdammt ist Frau Wermes?

2015

Rolle: Bildungsträger
Regie: Caroline Welzl
Landestheater Niederösterreich

Ha­be die Eh­re

2013

Rolle: Ehemann
Regie: Hans Escher
Ha­ma­kom Thea­ter Nes­troy­hof, Wien

Dunk­le Ge­schäf­te

2012

Rolle: Havie
Regie: Clau­dia Seig­mann, Mar­kus Zett
Thea­ter NYX, Wels

Glas­haus

2011

Rolle: Jack
Regie: Ger­hard Fresa­cher
Ga­ra­ge X, Wien

Hass

2011

Rolle: Asterix
Regie: Vol­ker Schmidt
Wie­ner Fest­wo­chen

Weiss­brot­mu­sik

2011

Rolle: Sedad
Regie: Hans Escher
Nes­troy­hof, Wien

The Ze­re­mo­ny

2009

Rolle: Mogli
Regie: Ni­co­le Kehr­ber­ger
LaStra­da Graz

Am Wör­ther­see

2009

Rolle: Typ mit Sonnenbrille
Regie: Ger­hard Fresa­cher
Stein­haus Vil­lach

An­to­nia und der 33. Ju­li

2009

Rolle: Hetschio
Regie: Mi­chae­la Obert­schei­der
Thea­ter Phö­nix, Linz

Ca­be­r­eti­no San­ti­no

2009

Rolle: Marius Mandelbaum
Regie: Phil­lip Bur­gers
Edin­burgh Frin­ge

IPÖ – Bei uns sind sie Goldrichtig

2008

Wasserwerke Graz

Eu­ro­pa­tour­nee "Po­ta­to- A Show that will sa­ve the Worl­d“ Hitler Carlo Jacucci Deutsch­land, Ita­li­en, Frank­reich, Schott­land,

2007

Rolle: Hitler
Regie: Carlo Jacucci
Deutsch­land, Ita­li­en, Frank­reich, Schott­land

Pe­ri­kles

2005

Rolle: Ritter Nr. 2
Regie: Joa­chim Rath­ke
Wil­he­ring Linz

Die Frau

2004

Rolle: Besserer Statist
Regie: Ed­ward Bond
Lan­des­thea­ter Linz

Der Feu­er­vo­gel

2004

Rolle: Feuervogel
Regie: Phil­lip En­gel­mann
Lan­des­thea­ter Linz

Ver­lieb­te und Ver­rück­te - Shake­speare- Re­mi­xed

2004

Rolle: Handicapped Hamlet
Regie: Zijah Zokolovic
Lan­des­thea­ter Linz

About

Wohnort: Wien & Berlin
Email: Marcel.Mohab@gmx.net
Fremdsprachen: Englisch (fließend) Italienisch (Grundkenntnisse) Spanisch (Grundkenntnisse)
Ausbildung: 2002-2006 Anton Bruckner Universität für Darstellende Kunst, Linz, Österreich 2006-2008 Ecole Philippe Gaulier, Paris

Auszeichnungen

2016 “Herkules” Klagenfurter Kleinkunstpreis
http://www.kleinezeitung.at/k/kaernten/4901557/Klagenfurter-Kleinkunstpreis_Der-Herkules-bleibt-in-Osterreich
2014 Publikumspreis für „High Performance“ Max Ophüls Preis. Saarbrücken.
2013 Nestroypreis für „Habe die Ehre“ Bestes Off Stück.
2012 Goldener Kleinkunstnagel  (Kabarettpreis)
2012 Spezialpreis der Jury- „Wer bringt den König zum Lachen“ (Kabarettpreis)

Gallery

Contact

Velvet Management

Anette Sack
Ritterstrasse 3 / Aufgang 2
10969 Berlin
+49 30 392 60 78
+49 30 39 90 39 54 (Fax)
Mail
Website

Designed by Kontainer Media Design for Marcel Mohab | Photos by Tina Herzl | Stage Photos by Patrick Sowa

flappe_neu